Mann stürzt von Brücke in die Pegnitz

Nürnberg - Ein Mann ist am Donnerstag aus ungeklärter Ursache von der Fleischbrücke in Nürnberg in die eiskalte Pegnitz gestürzt.

Das war ein schlechter Platz zum Ausruhen: Ein 46 Jahre alter Mann hat sich am Donnerstag in Nürnberg auf die Brüstung der Museumsbrücke gesetzt, verlor das Gleichgewicht und stürzte rücklings in die eiskalte Pegnitz.

Der Mann trieb zur nahe gelegenen Fleischbrücke ab. Dort konnte eine Polizeistreife eine Leiter an einem Geländer einhängen. Ein Beamter kletterte hinab und hielt den Verunglückten fest, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilte.

Wenige Minuten später konnte die Feuerwehr den Mann mit einem Schlauchboot an Land bringen. Der unterkühlte 46-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Auch der durchnässte Polizist wurde vorsorglich ärztlich untersucht.

Nach der Befragung von Zeugen stand auch der Unfallhergang fest. An sich sei das Wasser an der Brücke nicht sehr tief, aber angesichts der niedrigen Wassertemperaturen habe sich der 46-Jährige verkrampft und nicht mehr viel selbst tun können, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare