Dem Navi vertraut - Rolls-Royce Schrott

+
Der Schaden an dem Luxusauto ist für den Bezitzer "unbezahlbar".

Marktbreit/Würzburg - Das Herz eines Autosammlers muss es in Unterfranken fast zerrissen haben, als sein geliebter Rolls-Royce von einem orientierungslosen Autofahrer gerammt wurde.

Der 57-Jährige aus dem Ruhrgebiet bezeichnete den Schaden an seiner Nobelkarosse als unbezahlbar - der sogenannte Rolls-Royce Silver Dawn sei ein Unikat und ursprünglich für den Emir von Bahrain gebaut worden. Vergoldetes Bordwerkzeug sei nur eines der vielen Extras in dem Wagen, teilte die Polizei Würzburg am Montag mit.

Ein 85-Jähriger aus Thüringen hatte am Sonntag bei Marktbreit (Landkreis Kitzingen) seinem Navigationsgerät im Auto vertraut und wollte wie vorgeschlagen wenden. Der Mann fuhr dafür auf einen Parkplatz. Obwohl es verboten war, bog der Rentner mit seinem Wagen anschließend wieder nach links auf die Straße ab. Dabei übersah er die Luxuslimousine und prallte in den Rolls-Royce. Die Beifahrerin des Unfallverursachers wurde leicht verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare