Marktforscher GfK kann in Nordamerika und Asien zulegen

Der Marktforscher GfK ist gewachsen. Foto: David Ebener/Archiv
+
Der Marktforscher GfK ist gewachsen. Foto: David Ebener/Archiv

Nürnberg (dpa/lby) - Der Marktforscher GfK ist im vergangenen Jahr leicht gewachsen. In Deutschland und Großbritannien entwickelten sich die Geschäfte schwächer - Wachstumstreiber seien Nordamerika und Asien gewesen, teilte das Nürnberger SDax-Unternehmen am Freitag mit. Insgesamt stieg der Umsatz der GfK um 6,3 Prozent auf 1,54 Milliarden Euro. Das in der Branche als Kennziffer verwendete angepasste operative Ergebnis wuchs um 9 Millionen auf circa 188 Millionen Euro.

"Wir sind in 2015 gemäß unseren Zielen wieder gewachsen. Unser Angebot haben wir weiter digitalisiert und unsere Innovationen gut in den Markt gebracht", kommentierte der Vorstandsvorsitzende Matthias Hartmann die vorläufigen Zahlen. Den vollständigen Jahresabschluss veröffentlicht die GfK Mitte März. Das Unternehmen hat rund 13 000 Mitarbeiter.

GfK-Pressemitteilung

Börseninfo GfK

Mehr zum Thema:

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Bayern
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Tödlicher Unfall bei Taufkirchen
BAYERN
Tödlicher Unfall bei Taufkirchen
Tödlicher Unfall bei Taufkirchen
Hecking über Gerüchte: „Erstmal unsere Liste abarbeiten“
BAYERN
Hecking über Gerüchte: „Erstmal unsere Liste abarbeiten“
Hecking über Gerüchte: „Erstmal unsere Liste abarbeiten“
Flughafen Nürnberg heißt „Albrecht Dürer Airport“
BAYERN
Flughafen Nürnberg heißt „Albrecht Dürer Airport“
Flughafen Nürnberg heißt „Albrecht Dürer Airport“