Unfallhergang unklar

Tödlicher Unfall: Frau von Auto überrollt

+
Wie der Suzuki ins Rollen kam, ist noch unklar.

Marktschellenberg - Tragischer Unfall in Marktschellenberg (Kreis Berchtesgadener Land): Eine ältere Dame ist am Mittwochvormittag von einem Auto überrollt und tödlich verletzt worden.

Die Ersthelfer, darunter ein Arzt und zwei Sanitäter, versuchten sofort, der Frau zu helfen, und verständigten umgehend den Notarzt. Zwar trafen die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rotem Kreuz wenig später am Unfallort ein, jedoch kam für die ältere Dame jede Hilfe zu spät. Mit einem Radladers gelang es den Einsatzkräften schließlich, die Tote unter dem türkisen Suzuki zu bergen. 

Der Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes wurde zur Betreuung von Angehörigen Unfallort gerufen. Wie es zu diesem tragischen Unglück kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Beamte der Berchtesgadener Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren.

mm/tz

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion