Am Erlanger Bahnhof

Weil er keine Maske trug - Mann wird aus ICE verwiesen - der schmeißt daraufhin mit Steinen

Ein Maskenverweigerer wurde am Samstag aus einem ICE verwiesen. Das machte den 40-Jährigen so wütend, dass er anfing mit Steinen zu schmeißen.

Erlangen - Ein Zugbegleiter hat einen Maskenverweigerer in Erlangen aus einem ICE verwiesen - daraufhin bewarf der Mann den Zug mit Steinen. Der 40-Jährige habe mit dem ICE von Bamberg nach Nürnberg* fahren wollen und keine vorgeschriebene FFP2-Maske getragen, teilte die Bundespolizei am Montag mit. Als er den Zug am Samstagabend in Erlangen verlassen musste, sei der Fahrgast so erbost gewesen, dass er zunächst eine Glasflasche nach dem Zugbegleiter warf, diesen aber verfehlte.

Danach versuchte der 40-Jährige den Angaben zufolge, den Bahnmitarbeiter mit Steinen zu treffen, beschädigte stattdessen aber eine Scheibe des Zuges.

Maskenverweiger schmeißt mit Steinen: Bundespolizei nimmt ihn fest

Ein Mann wurde aus einem ICE verwiesen, weil er keine Maske trug.

Schließlich flüchtete der Mann und ließ sein Reisegepäck am Bahnsteig stehen. Mehrere Streifen der Bundespolizei nahmen ihn später in der Nähe des Erlanger* Bahnhofs fest. Dagegen soll er sich heftig gewehrt haben. Außerdem habe er ein verbotenes Springmesser dabei gehabt, hieß es. Der Tatverdächtige hat nach Angaben der Bundespolizei keinen Wohnsitz in Deutschland und sitzt nun in Untersuchungshaft. Er muss sich wegen einer Reihe von Straftaten verantworten. (dpa) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Rubriklistenbild: © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona: Staatskanzleichef kündigt Testpflicht für Kita-Kinder an - doch an der Umsetzung hapert es
BAYERN
Corona: Staatskanzleichef kündigt Testpflicht für Kita-Kinder an - doch an der Umsetzung hapert es
Corona: Staatskanzleichef kündigt Testpflicht für Kita-Kinder an - doch an der Umsetzung hapert es
Unfall mit mehreren Autos sorgt für Sperrung auf der A3
BAYERN
Unfall mit mehreren Autos sorgt für Sperrung auf der A3
Unfall mit mehreren Autos sorgt für Sperrung auf der A3
Staatsregierung rudert zurück: Skifahren ohne Coronatest
BAYERN
Staatsregierung rudert zurück: Skifahren ohne Coronatest
Staatsregierung rudert zurück: Skifahren ohne Coronatest
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei
BAYERN
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei

Kommentare