Massenunfall mit zehn Autos auf der A7

+
Bei einem Massenunfall mit etwa zehn Autos auf der Rhönautobahn A7 bei Schweinfurt sind sieben Menschen verletzt worden. Die A7 war in Richtung Norden auf der Strecke zwischen Würzburg und Fulda stundenlang komplett gesperrt.

Berlin - Bei einem Massenunfall mit etwa zehn Autos auf der Rhönautobahn A7 bei Schweinfurt sind sieben Menschen verletzt worden. Die A7 war in Richtung Norden auf der Strecke zwischen Würzburg und Fulda stundenlang komplett gesperrt.

Am frühen Abend war zwischen den Anschlussstellen Wasserlosen und Hammelburg zunächst ein Auto in Brand geraten. Es entstand dichter Rauch auf der Autobahn, so dass die nachfolgenden Autofahrer kaum noch etwas sehen konnten. So kam es zu etlichen Folgeunfällen, an denen nach Polizeidarstellung mindestens zehn Autos beteiligt waren. Nach ersten Erkenntnissen erlitten zwei Menschen schwere und fünf weitere leichtere Verletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare