Mehr Geld für Lade-Netz für E-Autos gefordert

+
Das Betreiben von Ladestationen lohnt sich für Unternehmen derzeit nicht. Foto: Carsten Rehder/Archiv

München (dpa/lby) - Öffentliche Schnellladestationen für Elektro-Autos sind in Deutschland noch nicht rentabel. EON, Siemens und BMW hatten gemeinsam entlang der A9 München-Leipzig acht Schnellladesäulen errichtet und zogen am Freitag in München Bilanz. EON-Energie-Deutschlandchef Robert Hienz sagte: "Heute ist ein wirtschaftlicher Betrieb einer solchen Ladesäule noch nicht möglich." BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich forderte "mehr Initiative durch den Gesetzgeber". Öffentliche Ladeinfrastruktur sei Grundvoraussetzung für die Verbreitung von Elektroautos.

Die Erfahrungen des Projekts seien hilfreich beim Aufbau eines flächendeckenden Lade-Netzes, hieß es. Wichtig sei, dass sich Autofahrer per App informieren können, ob die Ladesäule funktioniert und ob sie frei ist, sagte Siemens-Manager Jan Mrosik. Zwei Drittel der E-Autofahrer bezahlten den Strom per Roaming, ein Drittel per SMS.

Täglich tankten nur ein bis zwei Autofahrer je Stromladesäule; für einen wirtschaftlichen Betrieb wären aber acht bis zehn nötig, sagte Hienz. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) sagte, das Laden müsse schneller und komfortabler werden: "Ich stell' mich nicht eine Viertelstunde hin und warte, bis da was reinläuft." Neben weiteren Steuervorteilen könnten auch die Erlaubnis zum Nutzen von Busspuren oder bestimmten Parkplätzen Elektroautos fördern.

Auch interessant

Meistgelesen

Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Drama um vermissten Bundeswehrsoldaten (32): Nach tagelanger Suche - jetzt gibt es traurige Gewissheit
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Corona in Bayern: Für Kitas gelten ab heute neue Regeln - Spezielle Änderungen für Waldkindergärten 
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Traunreut: Mann attackiert 20-Jährigen auf offener Straße - Festnahme wegen versuchten Mordes
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert
Plötzlich Sturmwarnung für den Chiemsee: Zahlreiche Wassersportler per Großeinsatz evakuiert

Kommentare