2011: Mehr Verkehrstote in Bayern

München - Im vergangenen Jahr sind in Bayern wieder mehr Personen bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das Innenministerium gab die geschätzte Zahl der Toten bekannt.

Die Zahl der Verkehrstoten in Bayern ist 2011 wieder gestiegen: Etwa 750 Menschen starben im vergangenen Jahr auf Bayerns Straßen, wie Innenminister Joachim Herrmann (CSU) und Landespolizeipräsident Waldemar Kindler am Dienstag in München berichteten. Die genaue Zahl steht allerdings noch nicht fest.

Herrmann will diese voraussichtlich im Frühjahr bekanntgeben. Im Jahr 2010 waren auf den Straßen im Freistaat 697 Menschen ums Leben gekommen - das war der niedrigste Stand seit Jahren. Im Jahr 2001 beispielsweise waren noch 1325 Verkehrstote gezählt worden. Warum die Zahl der Toten nun wieder gestiegen ist, konnte Herrmann noch nicht sagen. Er habe dafür noch keine schlüssige Erklärung.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild (dpa)

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare