Sturmböe deckt Dach von Flughafengebäude ab

+
Stürmische Zeiten: Am Flughafen in Memmingen deckte eine Sturmböe das Dach von einem Verwaltungsgebäude ab.

Memmingen - Am Flughafen in Memmingen hat eine Sturmböe das Dach eines Verwaltungsgebäudes heruntergeweht. Es entstand ein Schaden von rund 300 000 Euro.

Wie ein Sprecher der Polizei am Freitag in Kempten berichtete, wurde die rund 200 Quadratmeter große Dachfläche im nicht-öffentlichen Teil des Flughafens abgedeckt. Sie stürzte auf mehrere geparkte Autos des Zolls.

In der Einsatzzentrale der Polizei in Kempten gingen während des Unwetters insgesamt 150 Notrufe ein. Ein Blitzeinschlag in der Nähe des Kohlbergtunnels auf der Autobahn 96 löste mehrfach die automatische Tunnelsperre aus, ohne dass eine Störung vorlag. Mehrere Bäume stürzten um.

Im Raum Neu-Ulm, wo das Gewitter besonders stark wütete, musste eine Bundesstraße wegen Überflutung komplett gesperrt werden. Durch die starken Regenfälle liefen zwei Unterführungen voll und zahlreiche Gullys über. Die Feuerwehren mussten rund 250-mal ausrücken. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare