Regensburger in Parkhaus niedergestochen 

Regensburg - Im Parkhaus eines Krankenhauses in Regensburg hat ein Unbekannter einen 43-Jährigen hinterrücks niedergestochen.

Wie das Polizeipräsidium Oberpfalz am Dienstag mitteilte, hatte der Autofahrer am Montagabend sein Auto abgestellt, als er mit einem Messer angegriffen und verletzt wurde. Der Täter flüchtete unerkannt.

Sein 43 Jahre altes Opfer konnte selber Hilfe holen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Warum der Unbekannte auf den Autofahrer einstach, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei Regensburg hat Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare