Auto mit fünf Menschen fällt in Hafenbecken

Aschaffenburg/Würzburg - Ein mit fünf Menschen besetztes Auto ist ins Hafenbecken von Aschaffenburg gestürzt.

Wie die Polizei am Sonntag in Würzburg mitteilte, hatte die 18 Jahre alte Fahrerin in den frühen Morgenstunden die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Die junge Frau überfuhr einen Grünstreifen und stürzte mit dem Auto ins Wasser.

Wegen der milden Temperaturen waren die Fenster des Autos geöffnet - die drei Frauen und zwei Männer zwischen 18 und 19 Jahren konnten sich so rasch aus dem sinkenden Auto befreien. Sie blieben unverletzt.

Da das Auto direkt in der Hafeneinfahrt lag, konnten zunächst keine Schiffe einfahren. Um den Wagen zu bergen, musste die Polizei einen speziellen Kran beschaffen. Deshalb sei die Bergung auf Montag verschoben worden, sagte ein Sprecher. Der Hafen war weiterhin für Schiffe nicht anfahrbar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare