Zwei Gleitschirmflieger im Allgäu abgestürzt

+
Ein Gleitschirmsegler im Allgäu (Symbolbild).

Bad Hindelang/Füssen - Zwei Abstürze mit dem Gleitschirm ereigneten sich am Sonntag im Allgäu. Einer davon endete mit dem Tod. 

Ein Gleitschirmflieger ist am Sonntag aus zunächst ungeklärter Ursache nahe Füssen (Landkreis Ostallgäu) in den Forggensee gestürzt und dabei ums Leben gekommen. Der Mann fiel aus größerer Höhe in das Gewässer, wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Im Landeanflug hat eine Gleitschirmfliegerin (54) im Allgäu am Samstag die Kontrolle verloren und ist abgestürzt. Die Frau prallte aus rund zehn Metern Höhe auf den Boden und verletzte sich dabei schwer, wie das Polizeipräsidium in Kempten am Sonntag mitteilte. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Unfallursache war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

News-Blog: Deutscher Wetterdienst gibt amtliche Warnung heraus
News-Blog: Deutscher Wetterdienst gibt amtliche Warnung heraus
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser

Kommentare