Mehr Ferienjobs durch Konjunkturerholung

+
Ferienjobs in der Gastronomie sind sehr gefragt.

München - Die anziehende Konjunktur hat die Aussichten für Schüler und Studenten auf Ferienjobs in Bayern wieder deutlich verbessert. Quer durch die Branchen seien entsprechende Angebote auf dem Markt.

Das sagte der Hauptgeschäftsführer der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft, Bertram Brossardt, der Nachrichtenagentur dpa. Zwar seien einige Bewerber noch auf der Suche, aber bei weitem nicht so viele wie im vergangenen Jahr zum Auftakt der Sommerferien.

Während junge Männer speziell Jobs in der Produktion anstrebten und auch in den Tagesrandzeiten zum Einsatz kämen, interessierten sich Mädchen und Frauen vor allem für Dienstleistungsjobs wie im Einzelhandel und in der Gastronomie. Gerade die Metall- und Elektroindustrie spürte zuletzt wieder eine deutliche Nachfragebelebung, hier könnten die jungen Leute auch dabei helfen, Auftragsspitzen abzufedern, sagte Brossardt.

“Ferienjobs sind traditionell ein Flexibilisierungsinstrument in den Firmen, man denke nur an Urlaubsvertretungen. Darum sind solche Jobs auch von allen Seiten gut akzeptiert.“ Wer noch auf der Suche nach einem Job für die Ferienzeit sei, sollte deshalb unbedingt dranbleiben, riet Brossardt. “Da die Aufträge derzeit in der volatilen Lage so kurzfristig kommen, ist es automatisch so, dass entsprechende Ferienjobs auch kurzfristig auf den Markt kommen.“

Genaue Zahlen zu Bewerbern und den Jobangeboten liegen nicht vor, da die Bewerbungen meist nicht über die Agentur für Arbeit laufen, sondern die Jobsuchenden sich direkt an die Firmen wenden.

Brossardt hält solche Arbeitseinsätze auf Zeit auch für einen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung. Es sei zu begrüßen, wenn junge Menschen betriebliche Abläufe und Strukturen aus der Praxis kennenlernen und dabei auch lernen, sich in Teams einzufügen. “Das bringt junge Menschen näher an die Arbeitswelt heran.“

Ferienjobs würden allerdings auf einem anderen Level erledigt als eine spätere feste Tätigkeit in einem Betrieb. “Insofern ist es für die Nachwuchssicherung nur ein erster kleiner Schritt.“

Zwar gebe es auch immer wieder junge Bewerber, die für bestimmte Tätigkeiten nicht geeignet seien und deshalb angestrebte Ferienjobs nicht absolvieren könnten. Generell sieht Brossardt aber Fortschritte bei schulischen Voraussetzungen und auch bei der Ausbildungsreife junger Menschen. “Da sind wir auf einem sehr guten Weg.“ Eine detaillierte Studie dazu will der vbw-Hauptgeschäftsführer im August vorstellen.

dpa

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Vermisste Malina wohl bald bei „Aktenzeichen XY“
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt

Kommentare