Polizei-Ersthelfer zogen ihn aus dem Wasser

Nach Sturz in Kanal: Zweijähriger Junge stirbt in Münchner Krankenhaus

Blaulicht Polizei
+
Ersthelfer der Polizei zogen einen Zweijährigen aus einem Kanal - der Junge starb später im Krankenhaus. (Symbolbild)

Ersthelfer der Polizei zogen am Freitag einen Jungen aus einem Kanal. Der Zweijährige kam per Hubschrauber in eine Klinik - dort starb er.

Mindelheim - Ein zweijähriger Junge ist nach dem Sturz in einen Kanal in Mindelheim (Landkreis Unterallgäu) gestorben. Wie die Polizei am Mittwoch bestätigte, starb das Kleinkind in einem Münchner Krankenhaus.

Mindelheim (Bayern): Junge stürzt in Kanal - und stirbt in Krankenhaus

Ein Hubschrauber hatte den Zweijährigen am Freitag dorthin gebracht, nachdem ihn Ersthelfer der Polizei aus dem Wasser geborgen und Wiederbelebungsversuche unternommen hatten. Zunächst hatte die Augsburger Allgemeine berichtet.

Zur Klärung der Todesursache wurde demnach eine Obduktion angeordnet. Warum das Kind in den Kanal stürzte, werde derzeit ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei. (kam/dpa)

Alle Nachrichten aus Bayern lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
BAYERN
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch Angst vor Omikron wird größer - 15 Passagiere aus Kapstadt positiv
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn
BAYERN
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn
Sohn versucht Vater mit Werkzeug umzubringen - 60-Jähriger rettet sich zu Nachbarn
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern
BAYERN
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern
Passanten wollen Festnahme nach Corona-Kontrolle verhindern

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion