1. kreisbote-de
  2. Bayern

Mini-Theater in Sommerhausen startet neue Saison

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Torturmtheater
Das Torturmtheater in Sommerhausen. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Auch wenn es keine Corona-Auflagen mehr gibt: In einem der kleinsten Theater Deutschlands ist die Maske in dieser Saison noch gern gesehen. Von diesem Donnerstag an wird auf der kleinen Bühne in Sommerhausen (Landkreis Würzburg) das Stück „Die Dinge meiner Eltern“ zu sehen sein, wie das Theater mitteilte. Skurril, komisch und melancholisch soll die Geschichte über Agnes sein, die den Haushalt ihrer Eltern auflösen will.

Sommerhausen - Bis zum 11. Juni ist das Werk zu sehen.

Für die Saison bis Mitte Dezember plant das Haus, vier weitere Produktionen auf der etwa 20 Quadratmeter großen Bühne zu zeigen. Das Torturmtheater liegt in einem Torbogen der mittelalterlichen Stadtmauer und bietet bei Normalbetrieb rund 60 Plätze. Coronabedingt gab es in den vergangenen beiden Jahren erhebliche Einschränkungen. Seit mehr als 60 Jahren wird in dem Haus Theater gespielt. dpa

Auch interessant

Kommentare