Rettender Rücksitz: Mann überlebt Wahnsinns-Crash

+
Das Auto ist völlig zerstört, trotzdem hat der Fahrer nahezu unverletzt überlebt.

Waldkraiburg - Unglaublich: Ein Mann (29) rast mit seinem Auto gegen mehrere Bäume, der Wagen ist Schrott. Er bleibt unverletzt. Die Rückbank hat ihm das Leben gerettet.

Rettender Rücksitz: Mann überlebt Wahnsinns-Crash

Es ist wie ein Wunder: Ein Mann kommt von der Fahrbahn ab, das Auto gerät ins Schleudern und rast gegen mehrere Bäume. Der Wagen ist nur noch Schrott. Kurze Zeit später klettert der 29-Jährige aus dem Wrack -  nahezu unverletzt. Der Rücksitz hat ihn gerettet.

Der junge Mann ist mit seinem Peugeot 106 auf der Straße nach Waldkraiburg (Kreis Mühldorf) unterwegs-viel zu schnell. Beim Stadtteil St. Erasmus, nach einer Kanalbrücke, kommt ihm plötzlich ein Polizeiauto entgegen. Er erschrickt, weil er zu schnell ist und verreißt das Lenkrrad. Der Wagen gerät ins Schleudern und kracht in eine Baumgruppe am Straßenrand.

Was in diesen Sekunden im Autoinneren passiert, ist schier unglaublich. Der Mann erkennt die lebensgefährliche Situation und hechtet während der Fahrt zwischen Fahrer- und Beifahrersitz auf die Rückbank - eine lebensrettende Reaktion. Denn der Wagen kracht das Dach voraus gegen einen Baum, der vordere Teil ist völlig zerquetscht. Möglich war diese Reaktion allerdings nur, weil der 29-Jährige nicht angeschnallt war.

Die Beamten rechnen mit dem Schlimmsten und staunen nicht schlecht, als der Fahrer kurze Zeit später völlig unverletzt aus dem Wrack klettert.

Meistgelesen

Vermisste Malina: Darum spricht ihr Vater so sicher im TV
Vermisste Malina: Darum spricht ihr Vater so sicher im TV
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume

Kommentare