Mord an Joggerin: Täter bleibt weggesperrt

+
Dem Angeklagten werden am Freitag (03.08.2012) im Saal des Landgerichts in Regensburg die Handschellen abgenommen. 15 Jahre nach dem Sexualmord an einer Joggerin ist für den verurteilten Täter nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet worden.

Regensburg - 15 Jahre nach dem Sexualmord an einer Joggerin im bayerischen Kelheim ist für den verurteilten Täter nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet worden.

15 Jahre nach dem Sexualmord an einer Joggerin im bayerischen Kelheim ist für den verurteilten Täter nachträgliche Sicherungsverwahrung angeordnet worden. Von dem Mann gehe noch immer eine Gefahr für die Allgemeinheit aus, begründete das Landgericht Regensburg seine Entscheidung am Freitag. Der Mann hatte 1997 als 19-Jähriger eine Joggerin erwürgt und sich an ihrem Leichnam vergangen.

Nach Verbüßung der Jugendhöchststrafe von zehn Jahren hatte das Gericht schon einmal die nachträgliche Sicherungsverwahrung verhängt. Nachdem das Bundesverfassungsgericht dies für verfassungswidrig erklärt hatte, musste der Fall neu verhandelt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Bombe bei der Regensburger Uni gefunden
Frauen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Frauen werden auf Rafting-Tour panisch - Großeinsatz in Oberbayern
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 

Kommentare