Mord in Kaufbeuren:  Fünfter Verdächtiger verhaftet

München/Kaufbeuren/Kempten - Nach dem gewaltsamen Tod eines jungen Mannes in Kaufbeuren ist bereits der fünfte Tatverdächtige festgenommen worden. Alle Verdächtigen standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss.

Wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Montag in Kempten mitteilte, steht der 34-jährige Mieter der Tatwohnung in Verdacht, die ärztliche Versorgung des Opfers verhindert zu haben. Gegen eine 22-jährige Frau aus dem Landkreis Schwandorf und einen 26 Jahre alten Mann wird ebenfalls wegen Beihilfe zum Mord ermittelt. Bereits seit mehr als einer Woche sitzen die beiden Hauptverdächtigen - zwei 25-jährige Cousins aus Kaufbeuren - in Untersuchungshaft.

Alle Verdächtigen standen zur Tatzeit unter Alkoholeinfluss. Das 26 Jahre alte Opfer war Anfang Dezember tot in einer Wohnung in Kaufbeuren gefunden worden. Der Notarzt stellte eine Kopfverletzung bei dem Mann fest. Eine Obduktion ergab jedoch, dass der Mann an inneren Verletzungen infolge von Gewalteinwirkung starb. Zu den Hintergründen der Tat äußerte sich die Polizei zunächst nicht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare