Mordverdächtiger in Würzburg festgenommen

Würzburg - Er soll in Brüssel seine Frau erstochen haben - jetzt klickten in Würzburg die Handschellen: Ein Türke, der mit internationalem Haftbefehl gesucht wurde, ist der Polizei Würzburg ins Netz gegangen.

Polizeibeamte nahmen den gesuchten Mordverdächtigen vor einem Wohnhaus im Würzburger Stadtteil Heidingsfeld bereits am Samstag widerstandslos fest, wie die Polizei am Montag berichtete. Er soll bis zu seiner Auslieferung nach Belgien in Haft bleiben.

Die Kripo Würzburg war eingeschaltet worden, nachdem sich abgezeichnet hatte, dass der mit internationalem Haftbefehl gesuchte Türke möglicherweise in der Region Würzburg untergetaucht ist. Umfangreiche Ermittlungen führten schließlich auf die Spur des 43-Jährigen. Er soll am 20. Dezember 2010 in Brüssel seine zehn Jahre jüngere Frau erstochen haben. Nach der Messerattacke war der mutmaßliche Täter auf der Flucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare