Er randalierte vor einem Jugendzentrum

Polizei erwischt 16-Jährigen mit 2,1 Promille

München/Helmbrechts - Mit 2,1 Promille im Blut wird ein 16-Jähriger Schläger von der Polizei aufgegriffen. Erst einen Tag zuvor war der Jugendliche aus einer Entzugsklinik entlassen worden.

Die Polizei hat im oberfränkischen Helmbrechts einen 16-jährigen Jungen mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut aufgegriffen. Der polizeibekannte Bursche habe vor dem örtlichen Jugendzentrum grundlos zwei Jugendliche geschlagen und randaliert, weil ihm ein Hausverbot erteilt worden sei, gab die Polizei am Mittwoch bekannt.

Der Betreuer des Jugendtreffs verständigte die Polizei, der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Die Polizei nahm den 16-Jährigen in Gewahrsam und fuhr ihn nach Hause. Nach Angaben seiner Mutter war der Bursche erst einen Tag zuvor aus einer Entzugsklinik entlassen worden. Er habe die Therapie nach Weihnachten fortsetzen wollen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare