Tod nach Bootstour

Amberg - Es sollte eine gemütliche Bootstour auf der Vils werden. Doch für einen 25-Jährigen Israeli endete der Ausflug tödlich.

Der Mann war am Montag bei einer Bootstour ins Wasser gestürzt und bewusstlos an Land gezogen worden, er musste reanimiert werden und kam ins Krankenhaus. Die genaue Todesursache war am Freitag zunächst noch unklar.

Der Mann aus Israel war als Betreuer mit einer Gruppe von Austauschschülern unterwegs gewesen. Als das Boot des 25-Jährigen, in dem auch eine 16 Jahre alte Schülerin saß, über ein Wehr fuhr, kenterte es. Die Schülerin konnte sich unverletzt ans Ufer retten.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare