Im Landkreis Amberg-Sulzbach

Nach Mücken-Attacke: Gestürzte Rollstuhlfahrerin verstorben

Poppenricht - Nach dem tragischen Sturz einer Rollstuhlfahrerin in der Oberpfalz wegen einer Stechmücken-Attacke ist die 77-Jährige in einem Krankenhaus gestorben.

Der Gesundheitszustand der Seniorin habe sich derart verschlechtert, dass sie in der Nacht zum Freitag gestorben sei, teilte die Polizei mit. Die Rollstuhlfahrerin war am Mittwochabend in Poppenricht (Landkreis Amberg-Sulzbach) verunglückt, nachdem ihre Pflegerin von der Stechmücke attackiert worden war. Laut Polizei hatte die Betreuerin die 77-Jährige eine abschüssige Straße entlanggeschoben. Als die Steckmücke die Pflegerin angriff, ließ diese den Rollstuhl los und schlug um sich. Der Rollstuhl machte sich selbstständig und überschlug sich in einem Straßengraben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großer Andrang bei den Standesämtern: Das gilt es bei der Heirat in Corona-Zeiten zu beachten
Großer Andrang bei den Standesämtern: Das gilt es bei der Heirat in Corona-Zeiten zu beachten
Massen-Party im Internet organisiert: 2000 Menschen feiern an Baggersee
Massen-Party im Internet organisiert: 2000 Menschen feiern an Baggersee
Frauenleiche in Einfamilienhaus in Landau entdeckt - Ehemann unter Mordverdacht
Frauenleiche in Einfamilienhaus in Landau entdeckt - Ehemann unter Mordverdacht
Urmel-Schöpfer Max Kruse mit 93 Jahren gestorben
Urmel-Schöpfer Max Kruse mit 93 Jahren gestorben

Kommentare