Nach Sturz auf steiler Abfahrt der Schlossanger Alp

Münchener Mountainbikerin erliegt Kopfverletzungen

Kempten - Bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp ist eine Münchner Mountainbikerin gestürzt. Im Krankenhaus erlag sie ihren Verletzungen.

Trotz eines Helms hat eine Mountainbikerin bei einem Sturz so schwere Kopfverletzung erlitten, dass sie drei Tage später im Krankenhaus in Kempten gestorben ist. Nach derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Fahrfehler aus, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. 

Die 47-Jährige aus München war am Samstagnachmittag bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp mit ihrem Rad gestürzt und erlag am Dienstagabend den Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
Häftling wird freigelassen – und nach 45 Minuten wieder verhaftet
Häftling wird freigelassen – und nach 45 Minuten wieder verhaftet

Kommentare