Nach Sturz auf steiler Abfahrt der Schlossanger Alp

Münchener Mountainbikerin erliegt Kopfverletzungen

Kempten - Bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp ist eine Münchner Mountainbikerin gestürzt. Im Krankenhaus erlag sie ihren Verletzungen.

Trotz eines Helms hat eine Mountainbikerin bei einem Sturz so schwere Kopfverletzung erlitten, dass sie drei Tage später im Krankenhaus in Kempten gestorben ist. Nach derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei von einem Fahrfehler aus, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten. 

Die 47-Jährige aus München war am Samstagnachmittag bei der steilen Abfahrt von der Schlossanger Alp mit ihrem Rad gestürzt und erlag am Dienstagabend den Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
„Es war nicht die erste Alte, die ich umgenietet habe“
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Am Mittwoch heulen wieder die Sirenen
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare