Fünf Kandidaten wollen Landrat werden: Stichwahl wahrscheinlich

Regen/Deggendorf - An diesem Sonntag treten die Regener an die Urnen, um einen neuen Landrat zu wählen - gleich fünf Personen wollen das Amt.

Nach dem Selbstmord des Regener Landrats Heinz Wölfl (CSU) im August wird an diesem Sonntag (13. November) sein Nachfolger gewählt. Fünf Kandidaten stehen für den Posten im niederbayerischen Regen zur Wahl - eine Stichwahl ist wahrscheinlich. Die wäre zwei Wochen später, am 27. November. Etwa 64 000 Wahlberechtigte können dem Landratsamt zufolge ihre Stimme abgeben. Eigentlich wären sie erst 2014 zur Urne gebeten worden. Wölfl war seit 1994 im Amt. Der 58 Jahre alte Politiker war verschuldet. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf ermittelt wegen Korruptionsvorwürfen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König
Otto I.: Bayerns tragischer Griechen-König

Kommentare