Unfall im Fichtelgebirge

Dem Navi vertraut - Autofahrer landet im Wald

Rehau - Er hat seinem Navi blind vertraut: Ein 31-jähriger Autofahrer ist auf einem Forstweg in einem Wald gelandet. Polizei und Berwacht suchten mehrere Stunden nach dem Fahrzeug.

Weil ein Autofahrer seinem Navigationsgerät blind vertraute, musste im Fichtelgebirge die Bergwacht ausrücken. Wie die Polizei mitteilte, war der 31-Jährige in der Nacht zum Freitag gemeinsam mit einem Beifahrer unterwegs nach Weiden in der Oberpfalz. Das Navi leitete die beiden aber nicht über die Autobahn 93, sondern auf einen Forstweg in einen Wald nahe Rehau (Landkreis Hof). Wegen Schneeglätte kam das Auto vom Weg ab und landete im Graben. Zwei Stunden lang suchten Polizei und Bergwacht nach den beiden Männern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Freundin erstochen: 32-Jähriger in Psychiatrie
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt
Vermisste Malina: Suche wird auf der Donau fortgesetzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion