Spaziergänger halten Puppe für totes Baby

Neu-Ulm - Eine auf einer Parkbank vergessene Puppe hat am Mittwoch für Aufregung bei der Neu-Ulmer Polizei gesorgt. Die Beamten gingen davon aus, dass es sich um ein totes Baby handele.

Ein Spaziergänger hatte in der Nähe der Donau eine Tasche mit einer nach Polizeiangaben “unglaublich lebensechten“ Puppe entdeckt und vermutet, es handele sich um ein totes Baby.

Sogar die alarmierten Einsatzleute von Polizei und Rettungsdienst gingen zunächst von einem toten Säugling aus.

Erst als die Kripo hinzugezogen und das vermeintliche Kind näher betrachtet wurde, bemerkten die Beamten den Irrtum. Wem die Puppe gehört, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Vermisste Malina: Mehrere Zeugen wollen sie gesehen haben
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare