Neues Buch über Urlaubsregion Tegernsee

Spaziergänger an der Uferpromenade des Tegernsees. Foto: Lukas Barth/Archiv
+
Spaziergänger an der Uferpromenade des Tegernsees. Foto: Lukas Barth/Archiv

Tegernsee (dpa/lby) - Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ist ein neues Buch über eine der beliebtesten deutschen Ferienregionen, das Tegernseer Tal, erschienen. Mehr als 20 Autoren stellen auf knapp 180 Seiten die oberbayerische Bilderbuchlandschaft vor, streifen die historische Entwicklung und porträtieren Menschen, die am Tegernsee etwas zu sagen haben.

Auch auf ein dunkles Kapitel, die Präsenz führender Nazis rund um den See während der NS-Diktatur, wird eingegangen. Der Tegernsee heißt seitdem verächtlich auch "lago di bonzo", was die Kommunalpolitiker und Tourismusmanager nicht so gerne hören. Ein Beitrag widmet sich den Wilderern, die einst in den Bergen über dem See hinter Rot- und Gamswild her waren.

Porträts aller fünf Talgemeinden ergänzen das Konzept des in mehrere Themenbereiche gegliederten Buches mit dem schlichten Titel "Der Tegernsee". An die 200 Fotos sorgen dafür, dass das im Vilsbiburger Kiebitz-Verlag erschienene Buch zugleich ein Bildband ist. Als Herausgeber fungieren Annette Lehmeier, die im Tegernseer Tal aufgewachsen ist, und Dieter Vogel, der bereits Bücher über den Starnberger See und den Ammersee veröffentlicht hat.

Verlag Kiebitz Buch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
BAYERN
Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
Nikolaus trotz Corona: Reinhard Klein aus Murnau hat einen Weg gefunden, um Kinder zu besuchen
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst
BAYERN
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst
Mädchen von Auto überrollt: Ein weiteres Kind wurde erfasst
Ferrari zerschellt auf der A9 an der Leitplanke
BAYERN
Ferrari zerschellt auf der A9 an der Leitplanke
Ferrari zerschellt auf der A9 an der Leitplanke
Erste Fragen zu Köllner: Redebedarf bei 1860 München
BAYERN
Erste Fragen zu Köllner: Redebedarf bei 1860 München
Erste Fragen zu Köllner: Redebedarf bei 1860 München

Kommentare