Neun Leichtverletzte bei Unfallserie auf der A 9

Denkendorf (dpa/lby) - Elf Fahrzeuge waren am Samstagvormittag bei Denkendorf im oberbayerischen Landkreis Eichstätt in eine Serie von drei Unfällen auf der Autobahn 9 verwickelt. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurden neun Personen leicht verletzt. Nach einem Auffahrunfall, bei dem die Lenker der beiden Fahrzeuge unverletzt blieben, mussten andere Fahrzeuge vor dem Unfallort kurz nach der Anschlussstelle Denkendorf abbremsen. Dabei kam es zu einem weiteren Auffahrunfall, in den vier Autos verwickelt waren. Dabei wurden zwei Menschen leicht verletzt.

Nahezu zeitgleich touchierte ein 26-jähriger Autofahrer beim Spurwechsel ein anderes Fahrzeug, das dadurch gegen die Mittelleitplanke prallte. Der Fahrer eines nachfolgenden Autos konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in den Unfallwagen. Der 26-Jährige prallte wenig später erneut gegen ein Fahrzeug, das diesmal auf der mittleren Fahrspur stand. Letzteres Auto wurde ebenfalls gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Sieben Personen wurden leicht verletzt.

Da die Unfallfahrzeuge alle Fahrstreifen der Autobahn blockierten, musste diese vorübergehend komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen, zeitweise bis zu 20 Kilometer langen, Verkehrsstaus. In diesem Rückstau kam es zu zwei weiteren Verkehrsunfällen.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dank Corona? Luft in Nürnberg 2020 deutlich besser als 2019 
Dank Corona? Luft in Nürnberg 2020 deutlich besser als 2019 
Nach doppelter Impfung: Massiver Corona-Ausbruch in Altenheim in Bayern
Nach doppelter Impfung: Massiver Corona-Ausbruch in Altenheim in Bayern
„Etwas seltsam“: Bayern weicht von Bundes-Notbremse ab und verschärft Corona-Regel
„Etwas seltsam“: Bayern weicht von Bundes-Notbremse ab und verschärft Corona-Regel
Großeinsatz für die Nürnberger Feuerwehr: Deckenlampe in Kindergarten explodiert
Großeinsatz für die Nürnberger Feuerwehr: Deckenlampe in Kindergarten explodiert

Kommentare