Nobelsportwagen verunglückt - 400 000 Euro Schaden

+
Symbolbild

Geiselwind - Bei einem Unfall mit einem sündhaft teuren Sportwagen ist am Sonntag nahe Geiselwind (Landkreis Kitzingen) ein Sachschaden von mindestens 400 000 Euro entstanden.

Verletzt wurde niemand. Der Fahrer des nach seinen Angaben 1,7 Millionen teuren Autos hatte bei Tempo 200 auf der Autobahn 3 zu spät bemerkt, dass ein anderer Autofahrer einen Sattelzug überholte.

Der Oberbayer versuchte noch, sich zwischen den beiden Fahrzeugen “hindurchzuquetschen“, da er angeblich nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Bei dem riskanten Fahrmanöver stieß der französische Nobelklassewagen allerdings gegen die linke Vorderachse des Sattelzuges und anschließend auch gegen das daneben fahrende Auto. Alle Unfallbeteiligten, die in Richtung Frankfurt/Main unterwegs waren, konnten unversehrt anhalten, wie die Polizei Würzburg mitteilte. Während der Bergungsarbeiten musste ein Fahrstreifen der Autobahn gesperrt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare