Riesiger Sachschaden

18-Jähriger legt betrunken irre Chaos-Fahrt durch Nürnberg hin - und fährt sogar Mauer um

Ein Hydrant außer Kontrolle, eine zerstörte Garage und ein Auto mit Totalschaden sind die Bilanz der Chaosfahrt eines betrunkenen 18-Jährigen in Nürnberg.

Nürnberg - Nach Polizeiangaben vom Montag hatte der Mann in der Nacht zum Sonntag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Zunächst fuhr er gegen sieben Mülltonnen; danach räumte er einen Hydranten ab, der sofort eine Wasserfontäne auf die Fahrbahn spritzte. Die Fahrt endete mit einer Frontalkollision gegen eine freistehende Garage, deren Mauern durch die Wucht des Aufpralls brachen.

Ein Alkoholtest ergab den Angaben nach einen Promillewert von weit über 1,5. Der mutmaßliche Unfallverursacher kam verletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt rund 50.000 Euro.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa / Carsten Rehder

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
„Kann nur den Kopf schütteln“: Felix Neureuther schaltet sich in Debatte von „Antenne Bayern“ ein
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
Zeuge findet Skelett in Wald: Jetzt gibt es traurige Gewissheit, um wen es sich handelt
Zeuge findet Skelett in Wald: Jetzt gibt es traurige Gewissheit, um wen es sich handelt

Kommentare