Frau wehrte sich

23-Jährige vertreibt Einbrecher aus Wohnung - weil sie laut schrie

+
Dank ihrer lautstarken Schreie vertrieb eine 23-Jährige in Nürnberg ein Einbrecher-Trio.

Dank lautstarker Schreie vertrieb eine 23-Jährige in Nürnberg ein Einbrecher-Trio. Die Täter brachen auch in eine andere Wohnung ein.

Nürnberg - Mit lautstarken Schreien hat eine 23-Jährige ein Einbrecher-Trio aus ihrer Wohnung vertrieben - und einen Schock erlitten. Die Frau hatte sich am Montagnachmittag in ihrer Wohnung aufgehalten, als plötzlich die drei Einbrecher vor ihr standen, wie die Polizei mitteilte. 

Einbrecher waren auch in andere Wohnung eingedrungen

Sie schrie um Hilfe und die Männer flüchteten unerkannt. Sie hatten nicht nur die Wohnungstür der jungen Frau aufgehebelt, sondern waren auch in eine andere Wohnung im Haus eingedrungen. Dort hatten sie eine Dose Pfefferspray geklaut. Die 23-Jährige musste vor Ort betreut werden.

dpa

Lesen Sie auch:

Scherzkeks nimmt Hinweisschild wörtlich

In Oberfranken nahm ein Unbekannter ein Hinweisschild allzu wörtlich und nutzte die Gunst der Stunde, Schrott zu entsorgen.

„Gemütliches Bettchen“: Mann hinterlässt nach Nacht in Arrestzelle Top-Bewertung bei Google

Dem Polizeipräsidium Schwaben Nord in Augsburg ist das gelungen, von dem alle Hotels träumen: Top-Bewertungen bei Google. Vor allem die Arrestzelle scheint einem Mann besonders gut gefallen zu haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Feuer im City Center Landshut gelöscht: Brandursache weiter unklar
Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
Scheune gerät in Brand: Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern
Zeuge findet Skelett in Wald: Jetzt gibt es traurige Gewissheit, um wen es sich handelt
Zeuge findet Skelett in Wald: Jetzt gibt es traurige Gewissheit, um wen es sich handelt
Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Männern könnte Haftstrafe drohen
Polizei findet unglaubliche Waffe bei Kontrolle auf A9 - Männern könnte Haftstrafe drohen

Kommentare