1. kreisbote-de
  2. Bayern

Besucher können aufatmen: Maskenpflicht im Nürnberger Tiergarten aufgehoben

Erstellt:

Kommentare

Ein Schild in einem Park weist auf die Corona-Maskenpflicht hin. Wegen sinkender Inzidenzen können vielerorts Maßnahmen gelockert werden.
Besucher müssen im Nürnberger Tiergarten ab sofort keine Maske mehr tragen. (Symbolbild) © Martin Schutt/dpa

Besucher können ihren Aufenthalt im Nürnberger Tiergarten nun wieder ohne Mund-Nasen-Schutz genießen. Die generelle Maskenpflicht wurde aufgehoben.

Nürnberg - Seit Montag (7. Juni) gibt es keine generelle Maskenpflicht im Tiergarten* mehr. Besucher und Besucherinnen müssen nur noch am Eingang, in den öffentlich zugänglichen Gebäuden sowie auf den Laufwegen der Gastronomiebetriebe eine FFP2-Maske* tragen. 

Nürnberg: Besucher müssen sich vorab online anmelden - Kein Negativer Test notwendig

Die Stadt Nürnberg* hat mehrfach an die Landesregierung appelliert, die Maskenpflicht in den Außenbereichen des Zoos aufzuheben, wie sie in einer Meldung bekannt gab. Wer den Tiergarten besuchen möchte, muss sich vorab kostenfrei online unter www.tiergarten.nuernberg.de registrieren. Ein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis sind aufgrund der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz nicht notwendig. 

Vor einigen Tagen hat die Flucht eines Luchs aus seinem Gehege im Tiergarten für Aufsehen gesorgt. In einem benachbarten Gehege hat das Tier dann drei Antilopen gerissen sowie ein Jungtier verletzt. Das Tier wurde schließlich betäubt und in sein Gehege zurückgebracht, wo es später verendete. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare