300 Menschen an Bord

In Nürnberg: Passagier-Jet kommt von Landebahn ab

Nürnberg - Auf dem Nürnberger Flughafen ist in der Nacht zu Freitag eine Maschine der Onur Air von der Rollbahn abgekommen. Etwa 300 Menschen befanden sich an Bord.

Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand, wie eine Sprecherin sagte. Es hätten sich rund 300 Menschen an Bord des Flugzeugs der Fluggesellschaft Onur Air befunden, das via Berlin aus dem türkischen Antalya gekommen war. Nach der Landung in Nürnberg sei der Airbus A 330 beim Ausrollen mit dem rechten Hauptfahrwerk auf unbefestigten Boden geraten. Die Passiermaschine sei daraufhin mit einem Spezialfahrzeug zurück auf die Landebahn gezogen worden. Die Ursache war zunächst unklar. Der Flugbetrieb wurde den Angaben nach nicht beeinträchtigt.

Laut "nordbayern.de" passierte der Vorfall gegen 1.30 Uhr morgens. Passagiere, die mit dem betroffenen Airbus in Richtung Türkei starten wollten, mussten demnach ausharren, weil sich der für 2.10 Uhr geplante Rückflug der Maschine um mehrere Stunden verzögerte. Ein erstes Video zu dem Vorfall sendet der "BR" hier:

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Corona in Bayern: Einsamer Junge ruft weinend die Polizei - Beamte helfen auf ungewöhnliche Weise
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Zum ersten Mal ist in der Stadt eine Frau OB
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
Stichwahl in Augsburg: Deutliches Ergebnis bei OB-Wahl 2020
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da
OB-Stichwahl in Regensburg: Hauchdünne Entscheidung am Mittwoch - Ergebnis ist nun da

Kommentare