1. kreisbote-de
  2. Bayern

Nach Dachrinnenreinigung: Drei betrügerische Handwerker vorläufig festgenommen 

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Die Polizei warnt vor „Haustürgeschäften“. (Symbolbild) © Jens Büttner/ dpa

Die Polizei warnt nach einem Vorfall vor betrügerischen Handwerkerleistungen. Dort gaben sich drei Männer als Handwerker aus und versuchten sich Geld zu erschleichen.

Fürth - Die Polizei warnt vor scheinbar „günstigen“ Handwerkerleistungen. Beamte der Polizeiinspektion Stein haben am Mittwoch (30. Juni) drei Männer vorläufig festgenommen, die im Verdacht stehen, als betrügerische Handwerker aufgetreten zu sein. In einer Pressemitteilung gibt das Polizeipräsidium Mittelfranken* nun Verhaltenstipps.

Fürth: Männer bieten scheinbar „günstige“ Dachrinnenreinigung an 

Die drei verdächtigten Männer klingelten am Mittwochvormittag bei einem Anwohner in Defersdorf im Landkreis Fürth* und boten dem Hausbesitzer an, seine Dachrinnen zu reinigen. Dabei vereinbarten sie einen Festpreis. Der Hausbesitzer ging auf das Angebot ein, worauf die Männer ihre Arbeiten durchführten. 

Als es ans Bezahlen ging, forderten die angeblichen Handwerker einen Preis, der um ein Vielfaches höher als der zuvor vereinbarte war. Der Hausbesitzer vermutete einen Betrugsversuch und verständigte die Polizei.  

Fürth: Polizei warnt vor Handwerker-Betrugsmasche 

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor sogenannten „Haustürgeschäften“. Sie rät, misstrauisch zu sein, wenn scheinbar günstige Handwerkerleistungen angeboten werden. Das vermeintliche „Schnäppchen“ könne teure Folgen haben. Weitere Tipps der Polizei:

Eine Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Stein nahm sich der Sache an und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betrugs ein. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant

Kommentare