Gassigehen “ohne”

Immer mehr Beschwerden: Nürnberg beklagt zu viele Hunde ohne Leine

Französische Bulldogge zerrt an Leine
+
In Nürnberg müssen Hunde an bestimmten Plätzen angeleint werden. Doch daran halten sich einige Halter nicht.

Weil immer mehr Hunde im Stadtgebiert Nürnberg ohne Leine laufen dürfen, trudeln bei den Verantwortlichen vermehrt Beschwerden ein. 

Nürnberg - Immer mehr Hunde laufen ohne Leine durch die Stadt Nürnberg*. Das ist ein Problem, wie Bürgermeister Christian Vogel findet. Ihn erreichen vermehrt Hilferufe „weil sich leider zu oft Frauchen und Herrchen nicht an die Leinenpflicht halten“, wird der Erste Werkleiter des Servicebetriebs öffentlicher Raum (Sör) von Nordbayern.de zitiert. Vor allem in Grünanlagen sei das der Fall. Dabei sei klar geregelt, dass Hunde gerade dort nicht frei laufen dürfen. „Das gilt nicht nur, wenn der Kommunale Außendienst den Weg kreuzt, sondern generell“, erklärt Vogel.

Aber nicht nur in städtischen Grünanlagen ist das Verhalten der Hundebesitzer zum Problem geworden. Die allgemeinen Regeln gelten auch in Naturschutzgebieten, wie zum Beispiel dem Pegnitztal-Ost oder dem Hainberg sowie auf Wochen- und Jahrmärkten. „Hier sind alle Hunde an die Leine zu nehmen“, macht Vogel noch einmal deutlich. Größere Hunde, die eine Schulterhöhe von über 50 Zentimeter haben, müssen auch in Fußgängerzonen, verkehrsberuhigten Bereichen, auf dem Tiergärtnertor-Platz und in der Königstorpassage unbedingt angeleint werden.

Nürnberg: Viele Menschen haben Angst vor Hunden 

Dabei appelliert Vogel laut Nordbayern.de an das Allgemeinwohl und hofft auf Verständnis der Hundehalter: „Fairness und die gegenseitige Rücksichtnahme sind für das Miteinander entscheidend.” Zwar mögen viele Menschen Hunde, schätzen sie als „treuer Begleiter auf vier Pfoten“. Aber es gebe eben auch viele, die Angst vor Hunden hätten.

Für diese Bürger und Bürgerinnen bittet die Stadt um Rücksicht. Auch mit dem Hintergrund, dass es in der Stadt immer mehr Hunde gibt. Innerhalb von sechs Jahren, genauer gesagt zwischen 2014 und 2020 ist die Zahl der Hunde in Nürnberg um 17,8 Prozent gestiegen. Im Corona-Jahr 2020 waren es alleine vier Prozent. Dabei dürfte es auch eine nicht geringe Dunkelziffer geben, denn diese Zahlen inkludieren nur die Tiere, die bei der Stadt auch angemeldet sind.

Das bestätigt auch Christian Vogel: „Zum 31. August sind in Nürnberg 16.458 Hunde angemeldet.” Das entspricht in den ersten acht Monaten diesen Jahres also nochmal 737 Tiere. Rechnet man das ab 2014, sind das 5000 zusätzliche Hunde in der Frankenmetropole. „Das ist schon eine Hausnummer“, findet der Bürgermeister. 

Nürnberg: Hunde sind oft nicht gut abrufbar 

Das alles fällt nicht nur in der Stadtverwaltung auf, sondern auch dem Tierheim der Stadt. „Wir sehen, dass derzeit viele neue Hundebesitzer unterwegs sind, oft auch mit Hunden, die nicht angeleint und nicht abrufbar sind“, sagt die Leiterin Tanja Schnabel gegenüber Nordbayern.de. Ein kleiner Trost: Bislang ist die große Welle an schnell zugelegten Hunden in der Corona-Pandemie, die dann wieder im Tierheim abgegeben wurden, noch nicht hineingebrochen. Derzeit handelt es sich nur um Einzelfälle. Das ist ein Glück für die Tierheim-Mitarbeiter, denn die haben mit Tieren aus illegalen Transporten und Fundtieren eigentlich genug zu tun. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Franken-Metropole. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Flammenmeer nach Mitternacht: Zwei Menschen sterben bei Inferno nach Mitternacht
BAYERN
Flammenmeer nach Mitternacht: Zwei Menschen sterben bei Inferno nach Mitternacht
Flammenmeer nach Mitternacht: Zwei Menschen sterben bei Inferno nach Mitternacht
Corona in Bayern: Was die Daten über Miesbach verraten und warum es eine neue Impf-Entwicklung gibt
BAYERN
Corona in Bayern: Was die Daten über Miesbach verraten und warum es eine neue Impf-Entwicklung gibt
Corona in Bayern: Was die Daten über Miesbach verraten und warum es eine neue Impf-Entwicklung gibt
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft
BAYERN
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft

Kommentare