Untersuchung mit überraschendem Ergebnis

Großstädte mit den höchsten Preisen für Kaffeespezialitäten - Nürnberg liegt weit vorne

Latte macchiato mit Cantuccini
+
Für Latte Macchiato geben die Menschen in den 20 größten Städten Deutschlands über 3 Euro aus. In Nürnberg sind es sogar über 3,50 Euro.

Die Deutschen lieben Kaffee. Wo die beliebtesten Kaffeespezialitäten am teuersten sind, zeigt nun eine Untersuchung. Eine fränkische Stadt ist mit dabei.

Nürnberg - Er lässt sich in verschiedenen Varianten trinken - mit Milch oder ohne - aus der French Press oder als türkischer Mokka. Das sind nur einige Beispiele für verschiedene Zubereitungsarten von Kaffee. Die Bürger der Bundesrepublik haben laut einer Studie des Deutschen Kaffeeverbandes im Jahr 2020 20 Tassen mehr Kaffee pro Kopf getrunken. Damit stieg die Gesamtmenge auf 168 Liter. Das macht der Verband an dem Konsum zu Hause fest, der in Zeiten des Lockdowns dementsprechend zugenommen hat. Der Kaffee außer Haus ging stattdessen um 23 Prozent zurück.

Mittlerweile haben die Cafés wieder geöffnet. Der Einzelhändler „Coffee Friend“ hat jetzt eine Aufstellung herausgegeben, in welchen Städten das Heißgetränk am teuersten ist. Dafür haben sie die drei beliebtesten Varianten - Cappuccino, Milchkaffee und Latte Macchiato - in den 20 größten Städten verglichen. Grundlage sind die drei bestbewerteten Cafés und deren Preise auf der Empfehlungsplattform Tripadvisor. Gab es keine Online-Speisekarte, wurden die viert- oder fünftbesten Cafés genauer angeschaut.

Hier ist Kaffee am teuersten: Nürnberg liegt unter den Top Ten

Im Durchschnitt geben die Deutschen bei allen drei Varianten über 3 Euro für ihren Kaffee aus. Was dabei auffällt: In jeder Kategorie liegt eine mittelfränkische Stadt immer in den Top Ten: Nürnberg*. Dort zahlen die Menschen ab 3,52 Euro aufwärts für das Getränk. Wir haben die durchschnittlichen Ergebnisse für alle drei Kaffeespezialitäten kurz für sie zusammengefasst:

  • Cappuccino: Hier liegt Nürnberg auf Platz zwei hinter Bremen. Die Menschen in der norddeutschen Stadt müssen 3,57 Euro für die Kaffeevariante hinlegen. In der Frankenmetropole sind es nur ein paar Cent weniger - 3,52 Euro.
  • Milchkaffee: In dieser Kategorie erreicht Nürnberg den vierten Platz sogar noch vor der bayerischen Landeshauptstadt München (3,55 Euro). Ein Milchkaffee kostet in der fränkischen Stadt 3,60 Euro. Am teuersten ist es wieder in Bremen. (3,92 Euro)
  • Latte Macchiato: Bei der Variante Latte Macchiato liegt Nürnberg im Mittelfeld auf Platz fünf. Die Menschen müssen im Schnitt 3,60 Euro ausgeben, während das Getränk die Bewohner von Köln 3,90 Euro kosten lässt.

Stimmen Sie ab: Welche Kaffeespezialität trinken Sie am liebsten?

Die Ergebnisse bilden natürlich nur den Durchschnitt der bestbewerteten Cafés ab. Doch es lässt sich zumindest schon mal darauf einstellen, wie tief man für die drei Kaffeespezialitäten in Nürnberg in die Tasche greifen muss. (ly) *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei
BAYERN
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei
Mann verunglückt tödlich bei Betriebsunfall in Ziegelei

Kommentare