Fokus auf graue Plätze der Stadt

Mehr Grün in Nürnberg: Bewerbung um Landesgartenschau 2030 möglich?

Landesgartenschau verteilt Sommerblumen
+
Nürnberg will sich für Landesgartenschau 2030 bewerben. (Archivbild)

Die Stadt Nürnberg soll grüner werden. Zudem könnte die Bewerbung zur Landesgartenschau 2030 kommen.

Nürnberg – Die Stadt Nürnberg* und vor allem das Zentrum der Stadt sollen grüner werden. Sollte dies demnächst der Fall sein, will der Bürgerverein Altstadt auch eine Bewerbung der Stadt für die Landesgartenschau 2030 in Betracht ziehen. Dabei sollen die Zuständigen nach der Prämisse „mehr Grün als Grau” handeln, wie aus einem Bericht von nordbayern.de hervorgeht, wo eine Stellungnahme des Bürgervereins zitiert wird. Eine Bedingung wäre hierbei jedoch, dass keine weiteren derzeit anstehenden Projekte der Stadt verschoben oder gar abgesagt werden.  

Nürnberg: Stadt soll grüner werden  

Der Bewerbungstermin zur Gartenschau ist im April 2022. Bis dahin ist die Stadtverwaltung in der Pflicht, ein gutes und vor allem grünes Konzept zur „Urbanen Gartenschau” vorzulegen. Der Nürnberger Oberbürgermeister, Marcus König von der CSU, sieht dabei eine Veranstaltung, die im Stadtgraben „ihren Ausgang nimmt, dann aber sternförmig in die Stadtteile ausstrahlt”, wie nordbayern.de schreibt.  

Unterstützung für die Pläne erhielt die CSU vonseiten der Grünen, die SPD stimmte jedoch dagegen. Grund für das Nein der Sozialdemokraten ist, dass zuvor noch zu viele andere Projekte, versorgt werden müssten, die ebenfalls die Begrünung der Stadt betreffen.  

Nürnberg: Bewerbung um Gartenschau 2030 

Anders als der Bürgermeister und dessen Partei sehen auch die Pläne des Bürgervereins Altstadt aus. Da die Stadt im Sommer sehr heiß werde und zudem als „Steinerne Stadt” aus viel Grau bestehe, sollte man den Fokus auf die grauen Plätze der Stadt legen, wie beispielsweise den Andreij-Sacharow-Platz oder den Egidienplatz. Weitere Projekte seien unter anderem mehr Bäume auf den Plätzen der Stadt oder großkronige Bäume zwischen dem Königstor und der Theatergasse. Diese könnten dann als Ergänzung zur Gartenschau dienen.  *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Unser Nürnberg-Newsletter informiert Sie rund um die anstehende Bundestagswahl über alle Entwicklungen und Ergebnisse aus der Franken-Metropole – und natürlich auch über alle anderen wichtigen Geschichten aus Nürnberg.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
BAYERN
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
BAYERN
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln

Kommentare