Nürnberg ist neue Unicef-Kinderstadt

Nürnberg - Am Freitag löste Nürnberg die Stadt Karlsruhe als Unicef-Kinderstadt ab. Für ein Jahr wird sich die Stadt für die Rechte von Kindern engagieren. Dazu gehört auch eine Hilfsaktion.

Die neue Unicef-Kinderstadt plant eine Sammelaktion für Kinder in den Dürreregionen Ostafrikas, in Kolumbien und im Sudan. Das kündigte das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg an. Ein erstes Zeichen in Sachen Kinderrechte will die Stadt an diesem Samstag (13. August) beim Auftaktspiel des FC Nürnberg setzen. Mit einer SMS-Aktion hat der Verein seine Fans zur Unterstützung der Unicef-Nothilfe in Ostafrika aufgerufen. “Ich bin mir sicher, dass die Nürnberger Bürgerinnen und Bürger noch mehr tolle Aktionsideen haben“, sagte der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD), der am Freitag die Unicef-Fahne in der Ehrenhalle des Rathauses in Empfang nahm.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Nationalpark Berchtesgaden: Streit um herumliegende Bäume
Wie gemein: Unbekannter tötet drei Hasen von Kindern
Wie gemein: Unbekannter tötet drei Hasen von Kindern

Kommentare