Nürnberg ist neue Unicef-Kinderstadt

Nürnberg - Am Freitag löste Nürnberg die Stadt Karlsruhe als Unicef-Kinderstadt ab. Für ein Jahr wird sich die Stadt für die Rechte von Kindern engagieren. Dazu gehört auch eine Hilfsaktion.

Die neue Unicef-Kinderstadt plant eine Sammelaktion für Kinder in den Dürreregionen Ostafrikas, in Kolumbien und im Sudan. Das kündigte das Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg an. Ein erstes Zeichen in Sachen Kinderrechte will die Stadt an diesem Samstag (13. August) beim Auftaktspiel des FC Nürnberg setzen. Mit einer SMS-Aktion hat der Verein seine Fans zur Unterstützung der Unicef-Nothilfe in Ostafrika aufgerufen. “Ich bin mir sicher, dass die Nürnberger Bürgerinnen und Bürger noch mehr tolle Aktionsideen haben“, sagte der Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD), der am Freitag die Unicef-Fahne in der Ehrenhalle des Rathauses in Empfang nahm.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare