Obdachloser erschlägt Mitbewohner - sieben Jahre Haft

Aschaffenburg - Ein Mann, der in einem Obdachlosenheim im Rausch einen Mitbewohner zu Tode geprügelt hat, ist vor dem Landgericht Aschaffenburg zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Die Strafkammer ging davon aus, dass die Schläge und Tritte des 39 Jahre alten Mannes zum Tod des 48 Jahre alten Opfers geführt hatten. Vom Vorwurf des Totschlags rückten die Richter ab, stattdessen wurde der Angeklagte wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt.

Der Mann hatte im Dezember 2011 nach einem Streit den Mitbewohner gegen Kopf und Oberkörper geschlagen und getreten. Dieser starb am nächsten Tag aufgrund der schweren inneren Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare