Zeitweise ging nichts mehr

Gasleck an Güterzug: Aufregung am Passauer Bahnhof

+
Symbolbild.

Der Hauptbahnhof von Passau ist am Sonntagnachmittag rund eineinhalb Stunden lang vom deutschen Schienennetz abgeschnitten gewesen.

Passau - Grund war ein Gasleck an einem Zug, wie ein Bahnsprecher erläuterte. Von Verspätungen betroffen war etwa die ICE-Verbindung Hamburg-Wien.

Das Leck an einem Güterzug kurz vor dem Bahnhof sei gegen 15.15 Uhr bemerkt worden, sagte ein Sprecher der Polizei Passau. Die aus Richtung Deutschland kommenden Zugverbindungen endeten am Nachmittag zunächst in Vilshofen. Ab dort wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, wie ein Bahnsprecher sagte. Nach rund eineinhalb Stunden berichtete die Bahn, dass der Verkehr wieder rolle. Auch die neben der Bahnstrecke verlaufende Straße wurde zeitweise gesperrt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen

Kommentare