Passauer Domplatz wegen Bombendrohung gesperrt

Passau - Große Aufregung in Passau: Der Domplatz in Passau ist am Dienstagmittag wegen einer Bombendrohung gesperrt worden.

Ein männlicher Anrufer habe sich gegen 11.30 Uhr bei der Polizei gemeldet und angekündigt, dass der Platz in der Innenstadt um 12 Uhr “in die Luft fliegt“, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern mit. Der Bereich wurde geräumt und für den Verkehr gesperrt.

Da nach dem Verstreichen der Frist nichts passierte, begann die Polizei mit der Suche nach einer möglichen Bombe auf dem Domplatz. Etwa eine Stunde nach dem Anruf konnten die Beamten Entwarnung geben und die Sperrung aufheben.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare