Brand in Oberbayern

Photovoltaikanlage entzündet sich: 100.000 Euro Schaden

Gaimersheim - Beim Brand eines Einfamilienhauses in Oberbayern ist an Heiligabend Schaden von schätzungsweise rund 100.000 Euro entstanden. Ermittler rätseln, wie es zu der Katastrophe kommen konnte.

Der 76 Jahre alte Bewohner des Hauses in Gaimersheim (Landkreis Eichstätt) konnte sich unverletzt ins Freie retten. Nach Angaben der Polizei hatten sich aus noch unbekannter Ursache Batterien einer Photovoltaikanlage entzündet. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl des Hauses über.

Mit neuen Erkenntnissen rechne die Polizei aufgrund der Weihnachtsfeiertage frühestens im Laufe der nächsten Woche, teilte ein Behördensprecher der Deutschen Presse-Agentur am Freitag mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare