Polizei entdeckt Drogen-Wohnung

Würzburg - Fahndungserfolg für die Polizei. In einer Würzburger Wohnung entdeckten die Beamten mehrere Kilogramm Marihuana und vermeintliches Drogengeld.

Rund 1,2 Kilogramm Marihuana und knapp 7000 Euro mögliches Drogengeld haben Ermittler der Polizei in der Wohnung eines 29 Jahre alten Würzburgers gefunden. Dort hatte sich kurz zuvor ein mutmaßlicher Drogenhändler mit etwa 300 Gramm des Rauschgiftes eingedeckt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Direkt nach der Übergabe am Freitag kontrollierten die Fahnder den 34 Jahre alten Mann sowie die Wohnung des Verkäufers. Dabei fanden sie das Geld und die Drogen. Beide Männer wurden festgenommen. Der Jüngere sitzt seit Samstag in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
AfD-Abgeordnete wollen 2G-Regeln in Bayern mit Klage stoppen
BAYERN
AfD-Abgeordnete wollen 2G-Regeln in Bayern mit Klage stoppen
AfD-Abgeordnete wollen 2G-Regeln in Bayern mit Klage stoppen
Plötzliche Panikattacke bei Hauptbahnhof: Frauen eilen Mutter zur Hilfe - Andere Passanten sehen nur zu
BAYERN
Plötzliche Panikattacke bei Hauptbahnhof: Frauen eilen Mutter zur Hilfe - Andere Passanten sehen nur zu
Plötzliche Panikattacke bei Hauptbahnhof: Frauen eilen Mutter zur Hilfe - Andere Passanten sehen nur zu
Hotspot-Regionen in Bayern steigen auf zwölf: „Die vierte Welle wächst sich zu einem Tsunami aus“
BAYERN
Hotspot-Regionen in Bayern steigen auf zwölf: „Die vierte Welle wächst sich zu einem Tsunami aus“
Hotspot-Regionen in Bayern steigen auf zwölf: „Die vierte Welle wächst sich zu einem Tsunami aus“

Kommentare