Vom Bauernhof entkommen

Polizei erschießt australischen Laufvogel auf offener Straße

+
In Schwaben musste ein Emu von der Polizei erlegt werden.

Illertissen - In Schwaben musste die Polizei wegen einem ausgebüchsten Emu anrücken und den australischen Laufvogel wegen erhöhter Unfallgefahr erschießen.

In Schwaben hat ein Polizist einen entlaufenen Emu erschießen müssen. Der australische Laufvogel war am Montagmorgen von einem Bauernhof in Illertissen (Kreis Neu-Ulm) entkommen. Das Tier lief neben einer Staatsstraße entlang und konnte nicht eingefangen werden, wie die Polizei mitteilte. Da die Gefahr bestand, dass es zu einem Unfall kommt, erlegte der Beamte den Vogel mit einem Gewehrschuss.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Angst vor dem Andrang: Ausflügler in Bayern nicht willkommen
Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren
Dramatische Rettung in Oberbayern: Bergretter müssen Coronavirus-Regeln ignorieren
Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Bayern hält zusammen: Tragen Sie sich hier ein und unterstützen Sie Ihre Nachbarn in der Corona-Krise
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter
Coronavirus in Bayern: Viertklässler bekommen Übergangszeugnis ohne weitere Prüfungen - mit Noten aus dem Winter

Kommentare