Täter spezialisiert auf Personalräume

Polizei fasst Seriendieb nach 17 Jahren

Immenstadt - Mehr als 17 Jahre nach seiner ersten Tat hat die Polizei einem bundesweit aktiven Seriendieb das Handwerk gelegt. Der 50-Jährige soll seit 1999 in mehr als 100 Fällen Geldbörsen aus Personalräumen entwendet haben.

Das Bargeld soll er an sich genommen und später noch mit erbeuteten EC-Karten Geld abgehoben haben. Der Gesamtschaden soll mindestens 150 000 Euro betragen. Allerdings könne der Schaden noch deutlich höher liegen, hieß es. Derzeit werde geprüft, ob der Mann, der am vergangenen Donnerstag in Immenstadt im Allgäu verhaftet worden sei, für weitere Fälle im gesamten Bundesgebiet und im deutschsprachigen Ausland verantwortlich sei. „Wir gehen von einer Dunkelziffer aus“, sagte ein Polizeisprecher in Kempten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare