Polizei nimmt Erpresser in Telefonzelle fest

Würzburg - In einer Würzburger Telefonzelle hat die Polizei einen mutmaßlichen Erpresser festgenommen.

Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, hatte der 34-Jährige bereits Anfang September einen Mann angerufen und 5000 Euro gefordert. Anschließend drohte er dem 41-Jährigen mehrfach auch per SMS. Doch statt zu zahlen, alarmierte dieser die Polizei. Als der Mann sich erneut meldete, nahmen ihn die Beamten in der Telefonzelle fest.

Den Angaben zufolge legte der mutmaßliche Erpresser bereits ein Geständnis ab. Das Motiv für seine Tat waren vermutlich Schulden, die der Mann wegen seiner Spielsucht angehäuft hatte. Den 41-Jährigen suchte er aus, weil er davon ausging, dass er vermögend sei. Gegen den 34-Jährigen wird nun wegen versuchter räuberischer Erpressung ermittelt. Er ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesen

Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Neue Theorie: Wurde Malina etwas ins Getränk gemischt?
Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Ende einer Ära: Eibsee-Seilbahn wird ausgemustert
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare