Polizei stoppt mutmaßlichen Schleuser

Sigmarszell/Rosenheim - Die Bundespolizei hat am Freitag einen mutmaßlichen Schleuser auf der Autobahn 96 von Lindau in Richtung München gefasst.

Er beförderte drei Iraker, die sich als Touristen ausgaben, teilte die Bundespolizei in Rosenheim mit. Die Fahnder stoppten das Auto an der Anschlussstelle Sigmarszell (Landkreis Lindau/Bodensee). Die drei Iraker hatten zwar gültige Touristen-Visa dabei, allerdings war gerade Deutschland davon ausgenommen. Die drei Männer wurden festgenommen. Der 34-jährige Fahrer des Wagens muss mit einem Strafverfahren wegen Einschleusens von Ausländern rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt
Bergsteigerin stürzt 70 Meter in die Tiefe und stirbt

Kommentare