Polizisten für Afghanistan-Einsatz ausgezeichnet

+
Innenminister Joachim Herrmann verleiht die Afghanistanspange an Wolfgang Wiese

München - Neun Polizeibeamte aus Bayern sind für die Ausbildung Afghanischer Kollegen ausgezeichnet worden.

Sie erhielten die “Afghanistan-Spange“ in Silber, teilte das bayerische Innenministerium am Freitag in München mit. Die Polizisten waren für das deutsch-afghanische “German-Police-Project-Team“ zwischen 7 und 14 Monaten in Afghanistan, um einheimische Polizeibeamte zu schulen. Aktuell seien 17 bayerische Polizisten in der Hauptstadt Kabul und umliegenden Regionen stationiert, rund 200 aus Deutschland insgesamt.

Seit 2009 hätten insgesamt 41 Beamte aus Bayern an dem Programm teilgenommen. “Der Aufbau einer eigenen afghanischen Polizei und die Ausbildung der Polizeikräfte sind für die langfristige Stabilisierung des Landes von zentraler Bedeutung“, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) laut Mitteilung. Die Auszeichnung werde in Bronze für einen Aufenthalt zwischen 3 und 6 Monaten, in Silber (7 bis 14 Monate) und in Gold (ab 15 Monaten) verliehen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare