Protest gegen Preise: Automaten beschädigt

Nürnberg - Aus Ärger über steigende Fahrpreise haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag 30 Fahrkartenautomaten der Nürnberger Verkehrsbetriebe (VAG) beschädigt.

An Haltestellen und U-Bahnabgängen im ganzen Stadtgebiet klebten sie Aufkleber auf die Automaten und verschmierten Geldschlitze und Kartenleser mit einer klebrigen Masse, wie die Polizei mitteilte. Die Aufkleber bezogen sich auf geplante Fahrpreiserhöhungen der VAG und riefen unter anderem dazu auf, schwarz zu fahren.

Die VAG schätzte den Schaden auf 15 000 Euro. „Dies sind Kosten, die - wie alle Vandalismusschäden - in die Gesamtbilanz der VAG einlaufen und die am langen Ende wiederum der Fahrgast tragen muss“, teilte das Unternehmen mit. Zum 1. Januar 2012 hatte die VAG einen teureren Stadttarif eingeführt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Wende in Bayern? Fünf Hotspots weniger - doch Söder kündigt im TV Lockdown-Verlängerung an
BAYERN
Corona-Wende in Bayern? Fünf Hotspots weniger - doch Söder kündigt im TV Lockdown-Verlängerung an
Corona-Wende in Bayern? Fünf Hotspots weniger - doch Söder kündigt im TV Lockdown-Verlängerung an
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
BAYERN
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Extremsportler kehrt von Weltumrundung nach München zurück
BAYERN
Extremsportler kehrt von Weltumrundung nach München zurück
Extremsportler kehrt von Weltumrundung nach München zurück
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft
BAYERN
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft
Offiziell bestätigt! Klinik-Ampel springt auf Rot - schon am Dienstag treten neue Regeln in Kraft

Kommentare