3500 Tonnen Raps an Bord

Querliegender Frachter blockiert Main - Fluss für Schiffsverkehr gesperrt

Am späten Mittwochabend wurde der Main für den Schiffsverkehr gesperrt. Grund ist ein querliegender Frachter bei Marktheidenfeld.

Marktheidenfeld - Ein querliegender Frachter hat den Main bei Marktheidenfeld (Landkreis Main-Spessart) blockiert. Die Behörden sperrten den Fluss nach dem Unfall am späten Mittwochabend für den Schiffsverkehr. Gegen 23 Uhr hatte es bei dem Schubverband Probleme am Motor gegeben, wie ein Sprecher des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamts Aschaffenburg am Donnerstag mitteilte. 

Der Schubverband aus zwei Schiffen lag seitdem quer im Fluss und hat so die Schifffahrt zum Erliegen gebracht. An Bord waren 3500 Tonnen Raps gelagert. Am Donnerstagnachmittag sollte dem Sprecher zufolge ein anderes Schiff den Frachter freiziehen.

dpa

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Wetter-Warnung für Bayern: Erst schwere Gewitter - dann wird‘s ungemütlich
Erschreckende Prognose für die Alpen - Experte warnt: „massive Änderungen bei der Landschaft“ drohen
Erschreckende Prognose für die Alpen - Experte warnt: „massive Änderungen bei der Landschaft“ drohen
Hoch explosiv: Handgranate aus Weltkrieg in Siegsdorf entdeckt - Umgebung abgesperrt
Hoch explosiv: Handgranate aus Weltkrieg in Siegsdorf entdeckt - Umgebung abgesperrt
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen
Corona: München hofft auf Wiesn-Ersatz - Rosenheim macht schon Nägel mit Köpfen

Kommentare